Haein-sa

Haein-sa ist seit 2004 unser zweites Partnerkloster

Die koreanische Seite erhofft sich unsere Unterstützung bei einer Ausdehnung des Welterbebegriffs auf das Kloster an sich. Der interreligöse und intermonastische Dialog ist ein weiteres Anliegen und ein drittes sicherlich die Stärkung der Koreanistik in Hessen; schließlich lebt im Rhein-Main-Gebiet eine der größten koreanischen Kommunitäten außerhalb der fernöstlichen Heimat.

Schon jetzt funktioniert der Austausch zwischen der privaten Daewon-Language School in Seoul und dem Hainberg-Gymnasium in Göttingen - beides UNESCO-Projektschulen: 2004 waren die erste deutschen Schüler in Haein-sa, 2006 die ersten koreanischen Schülerinnen und Schüler in Lorsch.

Die Kontakte zur koreanischen UNESCO-Kommission sind sehr gut - 2005 besuchte nicht nur der gegenwärtige Generalsekretär der Kommission, Dr. Samule Lee, die Welterbestadt Lorsch, sondern auch Jung-ok Kim, die Gattin des amtierenden koreanischen Premierministers in Begleitung von Anke Koch, der Frau des hessischen Ministerpräsidenten.

Um 800 gegründet, ist Haein-sa ein wichtiges Zentrum des koreanischen Zen-Buddhismus. Eine große Anlage, viele Mönche, ein sehr reges spirituelles Leben - damals wie heute. Und auch hier: Haein-sa ist noch immer ein wirtschaftlicher Faktor in der Region, ein Ort spiritueller Orientierung in einem Land, das seinen Weg zwischen Hightech und traditionellen Werten sucht, ein Ort des Gedächtnisses: Auf über 80.000 Holztafeln haben Mönche den gesamten buddhistischen Kanon geschnitzt - Millionen chinesischer Schriftzeichen im Negativ - denn diese Tafeln wurden als Druckstöcke verwendet. Die Tradition sagt, dass dieses Großprojekt die Antwort auf die mongolische Bedrohung des 13. Jahrhunderts gewesen ist: Bücher statt Festungen - eine gewaltige Idee.

Weitere Informationen:

whc.unesco.org/en/list/737

Haein-sa
Haein-sa
 

Teilen

Startseite

Inhalt

Kontakt

Impressum


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313
D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de


KURATORIUM UNESCO WELTERBE KLOSTER LORSCH e.V.
Adalherhaus | Postfach 1313 | D-64649 Lorsch
post@kuratorium-weltkulturdenkmal.de